Aktuelle Spendenaktion

"Ja, DAS will ich werden!" - Mit ganzem Herzen dabei!

 

Schwesternschülerin Alica unterstützt für einige Wochen das Team der Kinderpalliativstation Lichtblicke. Im September wird die 22-jährige ihr Examen zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin ablegen.
 
 

Schon jetzt ist Alica angekommen in ihrem künftigen Beruf, das spürt man: „Nach dem Abitur habe ich ein Studium angefangen, aber damit war ich nicht glücklich. Jetzt weiß ich, dass ist das Richtige für mich, ich möchte kranke Kindern versorgen!“ Alica lächelt, sie strahlt Ruhe und Zufriedenheit aus.

Die Zeit auf der Station Lichtblicke bestärkt Alica in diesem Gefühl. Sicher, es fällt ihr nicht leicht darüber nachzudenken, wie schwer erkrankt die Patienten sind, die nicht wie viele Kinder auf den anderen Stationen gesund nach Hause entlassen werden können. „Das verdränge ich eher. Für mich sind es die kleinen Freuden, die es ausmachen. Nicht nur das Körperliche, auch die Seele ist wichtig. Der ganze Mensch, die ganze Familie steht hier im Mittelpunkt.

 
IMG 8426  

Gerade darf sich Alica um die 13-jährige Jolina kümmern. Sie nimmt sich viel Zeit für die morgendliche Pflege, duscht und versorgt das schwerstmehrfachbehinderte Mädchen ganz in Ruhe.
 
Alica 2  

Im Entspannungsraum lesen sie später auf dem warmen Wasserbett eine Geschichte. Jolina fühlt sich wohl und nickt zufrieden ein.
 
IMG 8469  

Am nächsten Tag ist „Backtag“ auf der Station und die beiden bereiten gemeinsam mit Heilerziehungspflegerin Rebecca einen leckeren Kuchen für das Elterncafe am Nachmittag vor; denn dann treffen sich alle Eltern im Lebensraum zum gemeinsamen Austausch.
 
DSC03985   Kopie  

Ihre Ausbildungszeit auf der Station Lichtblicke erlebt Alica als wichtige Erfahrung: „Ja, das Leben ist wertvoll und kann schön sein, obwohl das Kind so krank ist. Auch, weil man sich hier die Zeit nehmen kann, die jeder einzelne Patient mit seinen ganz besonderen Bedürfnissen braucht. Dass dabei die ganze Familie mit einbezogen wird, überträgt sich wieder positiv auf das Kind.“

Und wie ergeht es Alica selber? „Ganz wichtig ist es, gut aufgefangen zu werden im Team. Es ist immer jemand da, den ich fragen kann und der mir hilft. Das gibt mir Sicherheit und Zutrauen, selbst Verantwortung zu übernehmen.“ Beeindruckend, wie reflektiert, zugewandt und „selbstverständlich“ sie ihren Wunschberuf angeht. Wie gut, dass Alica sich für die Kinderkrankenpflege entschieden hat!

 

Helfen Sie mit!


Dass junge Menschen wie Alica einen Pflegeberuf wählen, ist etwas Schönes, und es ist notwendiger denn je. Es ist unsere Aufgabe, diesen Nachwuchs zu „pflegen“! Denn wir brauchen eine gute Pflege, die sich so viel Zeit nehmen kann, wie sie die schwerstkranken Kinder und ihre Familien brauchen. Damit uns dies weiterhin gelingt, bitten wir Sie herzlich um Ihre Unterstützung.

Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende und ermöglichen Kindern wie Jolina diese intensive Pflege mit viel Zeit und Zuwendung! Denn das ist Kinderkrankenpflege mit Herz.


 
 
Hier gelangen Sie zu unserem Online-Spendenformular.
 
 
 
 
Design by Blickfang Grafikdesign & CMS by bekalabs Webmedien