Zusatzweiterbildung

Palliativversorgung bei Kindern und Jugendlichen

 

Die Zusatzweiterbildung „Palliativversorgung bei Kindern und Jugendlichen“ basiert auf einem multiprofessionellen Ansatz. In der Kinderpalliativversorgung stehen die gemeinsamen Ziele und die Identität des Teams über den spezifischen Zielen der einzelnen Berufsgruppen. Eine gleichberechtigte Zusammenarbeit bildet die Basis für den Austausch aller relevanten Informationen.


Konzeption

Bereits seit 2005 werden an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln - Universität Witten/Herdecke Kurse nach dem Dattelner Curriculum angeboten. An der Entwicklung des Lehrplanes beteiligten sich Experten aus dem gesamten Bundesgebiet im Arbeitskreis „Curriculum für die Palliativversorgung von Kindern und Jugendlichen“. Dadurch steht das Curriculum auf einem breiten Fundament. Den Mitgliedern des Arbeitskreises lag es besonders am Herzen, die Wirklichkeit der Arbeitswelt in der pädiatrischen Palliativversorgung abzubilden.

 

Inhalte

Das Dattelner Curriculum umfasst vier Seminarwochen mit je 40 Unterrichtseinheiten. Die Inhalte werden - entsprechend den Prinzipien der Erwachsenenbildung und der Palliativversorgung - interaktiv von Teilnehmern und Referenten bearbeitet. Für die Erstellung einer Hausarbeit zu einem praxisbezogenen Thema (vorzugsweise reflektierte Falldarstellung, oder –  wahlweise – Entwicklung innovativer Konzepte für die Praxis) sind 40 Unterrichtsstunden angesetzt. Der Gesamtstundenanteil beträgt somit 200 Unterrichtsstunden.

 

Themenschwerpunkte:

                                                                       Stundenzahl

  1. Palliativversorgung von Kindern                          8 UST

  2. Das Kind als sich entwickelndes Individuum        6 UST

  3. Gesunde Kinder und Jugendliche
      in ihren sozialen und kulturellen Bezügen           6 UST

  4. Psychosoziale und spirituelle Aspekte
      in der Palliativversorgung                               
34 UST

  5. Physische Aspekte der Erkrankung /
      Behandlung / Pflege                                      
60 UST

  6. Das interdisziplinäre und
      multiprofessionelle Team                               
10 UST

  7. Der professionelle Helfer
      in der Palliativversorgung                               
10 UST

  8. Ethische Grundlagen in der
      Palliativversorgung                                        
10 UST

  9. Rechtliche Aspekte                                          4 UST

10. Gesundheits- und berufspolitische Aspekte         6 UST

11. Organisatorische Aspekte                                 6 UST

12. Erstellung einer Hausarbeit                              40 UST

Unterrichtsstunden Gesamt                                 200 UST

 

 

Anerkennung und Zertifizierung

Das Dattelner Curriculum entspricht den Anforderungen für Fach- und Führungskräfte in Hospizen (§ 39a SGB V) und den Richtlinien zur Weiterbildungsordnung der Bundesärztekammer. Ärztinnen und Ärzte erfüllen damit die theoretischen Voraussetzungen für den Erwerb der Zusatzbezeichnung „Palliativmedizin“. Die Pädiatrischen Palliativkurse werden gemäß festgelegter Qualitätsstandards durchgeführt. Seit Januar 2013 überprüft die Akkreditierungsstelle an der Universität Witten/Herdecke – Lehrstuhl für Kinderschmerztherapie und Pädiatrische Palliativmedizin – die Erfüllung dieser Standards für jeden einzelnen Kurs. Bei Anerkennung erhalten die Kursteilnehmer ein einheitliches Zertifikat mit dem Label der Akkreditierungsstelle. Folgende Anbieter beteiligten sich an der Akkreditierung: Kinderpalliativzentrum Datteln, Kinderhospiz „Sternenbrücke“ in Hamburg, die Akademie für Palliativmedizin in Dresden, die „Björn-Schulz-Stiftung“ in Berlin und die Süddeutsche Kinderhospiz Akademie in Memmingen.

 

 
 
 
 
Design by Blickfang Grafikdesign & CMS by bekalabs Webmedien